Smartphones gehören heute zum Alltag. Zwar besitzen die Meisten eines, jedoch nutzt es jeder auf andere Weise. Manche schreiben hauptsächlich Kurznachrichten, andere telefonieren viel häufiger und nutzen kaum SMS und wiederum anderen benötigen das Smartphone fast ausschließlich zum Surfen unterwegs. Doch egal wie das Smartphone genutzt wird, die Gefahr in die Kostenfalle zu tappen, ist groß. Mit einigen Tipps kann die Rechnung allerdings im Rahmen gehalten werden.

Kosten bei der Smartphonenutzung

Bei der Smartphonenutzung können Kosten auf unterschiedlichste Weise entstehen. Telefonieren, simsen und surfen sind die drei hauptsächlichen Komponenten durch die Kosten verursacht werden. Gerade beim Surfen im Internet können allerdings noch einige Ausgaben hinzu kommen. Werden beispielsweise Spiele über das Netz gespielt, tauchen häufig Werbe-Einblendungen auf. Nur mit einem Klick können so versehentlich Abos abgeschlossen werden. Auch durch verschiedene Einstellungen am Smartphone wird die Rechnung oft unwissentlich in die Höhe getrieben.

Viel-Surfer brauchen eine Internet-Flatrate

Bei häufiger Nutzung und dem falschen Tarif können schnell sehr hohe Kosten entstehen

Wer mit dem Smartphone viel im Internet surft, sollte von Anfang an eine Internet-Flatrate nutzen. Liegt diese nicht vor und wurde im Handy die automatische Einwahl ins Internet nicht ausgeschaltet, kann bei der nächsten Rechnung eine böse Überraschung folgen. Ist die automatische Einwahl nämlich eingeschaltet, aktualisieren sich die verschiedenen Dienste, die Smartphones bieten, automatisch. Wetterdienste, Navigation und vieles Mehr greifen dann im Hintergrund auf das Internet zu, ohne dass es der Besitzer merkt.

Viele unerfahrene Nutzer wissen das nicht. Wer in diesem Fall keine Flatrate hat, kann schnell mit Rechnungen von mehreren Hundert Euro konfrontiert werden. Da Smartphones aber ohne diese Vielzahl an Diensten kaum Sinn machen, sollten Nutzer eine Internet-Flatrate wählen. Außer das Smartphone wird überhaupt nicht für solche Informationen wie Wetter, Navi, Nachrichten und mehr genutzt und das Internet bleibt unbeachtet. Dann sollte aber unbedingt die automatische Einwahl ins Internet deaktiviert werden!

Dual SIM Handys nutzen und sparen

Auch die Nutzung eines Dual SIM Smartphones kann zur Kostensenkung beitragen. Dual SIM Smartphone haben beispielsweise für Geschäftsleute einige Vorteile. Mit diesen Smartphones können zwei SIM-Karten in einem Gerät enutzt werden. Ist jemand viel im Ausland unterwegs, kann eine spezielle SIM verwendet werden, die besonders günstiges Telefonieren im Ausland ermöglicht. Oft ist es schwer einen Tarif zu erhalten, der national und international keine Wünsche offen lässt. Mit einem Dual SIM Smartphone können zwei Tarife miteinander genutzt werden. So profitieren Nutzer von den Vorzügen beider Tarife. Bei dual-sim-handy.com werden mehrere Dual SIM Smartphones vorgestellt.

Auch die gleichzeitige Nutzung von Prepaid Karten und Flatrate Tarifen wird damit möglich. Eine SIM wird für günstiges Telefonieren und die anderen für günstiges Surfen genutzt. Kostensenkung wird bequem möglich.

Außerdem ermöglichen diese 2 in 1 Geräte die Nutzung von zwei Rufnummern. Wer das Smartphone privat und geschäftlich nutzt, benötigt nicht zwei Geräte, sondern hat alles in einem.

Tipps zum Sparen

Die beste Lösung Kosten zu senken, ist die richtige Tarifauswahl. Bevor ein Smartphone genutzt wird, sollte genau bedacht werden, welcher Tarif am Besten zu den persönlichen Ansprüchen passt. Werden die zahlreichen Dienste des Smartphones benötigt und damit das Internet ständig genutzt, ist eine Internet-Flatrate dringend zu empfehlen. Wird zusätzlich viel telefoniert, muss geprüft werden, ob sich auch eine Telefon-Flatrate lohnt. Allerdings kann dieses auch schnell zur Kostenfalle werden. Ist das Smartphone dagegen hauptsächlich zum Simsen in Gebrauch, ist eine SMS-Flat ratsam. Passt der Tarif nicht zum Nutzerverhalten, können die Kosten schnell explodieren. Die richtige Wahl ist ausschlaggebend.

Drittanbieter-Dienste sperren

Kinder spielen oft Spiele am Smartphone, worin Werbebanner auftauchen. Ohne es zu merken, werden mit einem Klick Abos abgeschlossen, die hohe Kosten verursachen. Nutzen Kinder und Jugendliche das Smartphone mit, sollten Eltern Drittanbieter-Dienste beim Netzbetreiber sperren lassen. Nur so werden Kostenfallen vermieden.